Aktuelles aus dem Schulleben

Besuch der "Maxhütte"

Am Montag, den 05.11.2018 besuchten die Kinder der Klassen 4a und 4b die Maxhütte in Bergen. Im großen Ausstellungsraum erfuhren die Kinder viel über die Geschichte des Eisenhüttenwerkes. Sehr anschaulich wurde ihnen erklärt, wie aus Erz Eisen gewonnen wurde. Die ausgestellten Modelle, die per Knopfdruck beleuchtet und bewegt werden konnten, verdeutlichten dies. Anhand zahlreicher ausgestellter Eisengegenstände  sahen die Schüler, welch vielfältige Dinge aus dem Bergener Eisen geschmiedet wurden. Die Maxhütte wandelte sich schließlich vom Eisenproduzenten zum Gießereibetrieb und Maschinenbauer. Tolle Exponate verdeutlichten den Kindern, was man alles aus Gusseisen herstellen kann und welche Maschinen in der Maxhütte gebaut wurden. Schließlich durften die Schüler selbst eine Figur aus Zinn gießen, was sie mit großer Begeisterung taten.

Die Klassen 4a und 4b möchten sich sehr herzlich bei Herrn Hans Reich und seinem Kollegen für diese äußerst interessante und unterhaltsame Führung bedanken.

Juhu, wir haben zwei wunderschöne Holzbänke für unseren Schulhof bekommen!

Hier kann man in Ruhe mal „sitzen bleiben“ ohne ein Schuljahr wiederholen zu müssen! Ein großes Dankeschön hierfür gilt Christian Leitenstorfer (Förster) und dem gesamten Forstbetrieb sowie dem Sägewerk Neumayr.

Auf der schönen Bank stellt sich auch gleich das neue Lehrerkollegium vor, das im Schuljahr 2018/2019 die Bergener Kinder unterrichtet. Wir wünschen allen ein glückliches Schuljahr und die Zeit, mal auf unseren Bänken „sitzen zu bleiben“!

Unser Besuch im Rathaus - wir lernen die Gemeinde Bergen kennen

Im Rahmen des HSU-Themas "Gemeinde Bergen" besuchten die Klassen 4a und 4b das Rathaus. Stefan Schneider empfing uns im Sitzungssaal und beantwortete uns viele Fragen zu den Aufgaben eines Bürgermeisters.

Im Anschluss besichtigten wir fast alle Ämter und erfuhren, wo den Bürgern Bergens geholfen wird. Die Zeit reichte bei Weitem nicht aus, um all die interessanten Dinge zu erfahren, die wir wissen wollten. So wird der eine oder andere Schüler sicher mal wieder im Rathaus vorbeischauen und sich einiges anschauen und nachfragen. Danke an alle Gemeindemitarbeiter, die uns so geduldig und ausführlich ihre Arbeit erklärt haben.

Frühstück aus der Region...

...unter diesem Motto luden die Ortsbäuerinnen alle Klassen zum Frühstücken ein. Von Schnittlauch- oder Marmeladenbroten aus hauseigener Herstellung, über rohes Gemüse und Obst, sowie Milchprodukten wie Butter, Milchshakes oder Joghurt aus der regionalen Molkerei und Säften aus dem eigenen Obst der Ortsbäuerinnen bis hin zur Tischdekoration aus Zierkürbissen, Herbstlaub und Walnüssen aus den heimischen Gärten,... es fehlte uns an nichts!

Doch es wurde nicht nur gegessen! Frau Meitinger hatte uns auch einen gefüllten Einkaufskorb vorbereitet, aus dem sie Kinder Lebensmittel aus regionaler Produktion ziehen ließ und ihnen anhand der Auszeichnung zeigte, woran man die hiesigen Produkte erkennt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteilgten, die uns mit viel Mühe und Engagement dieses wunderbare Frühstück servierten! Wir hoffen, dass sich das wiederholen lässt!